The Fab Four in Würzburg

Chambinzky

55 Jahre nach ihrem letzten Live-Auftritt haben die Beatles im Rick Hollander Quartett einen würdigen Nachfolger gefunden. Am Mittwoch gastierten die vier Jazzmusiker im Chambinzky und lieferten ihre phänomenale Version des Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band-Album ab.
Rezitativ vorgetragene Lyrics des Album-Openers entführten das Publikum in die Welt von 1967. Die einzelnen Stücke des Albums wurden teilweise sehr nah am Original beginnend vorgetragen, wandelten sich dann aber in eine fulminante Eigeninterpretation mit gehörigem Improvisations-Können.
Sehr interessant der Wechsel der Instrumentierung. Am Beispiel des von George Harrison beigesteuerten Songs „Within You Withou You“ startete die Formation mit Akustik-Gitarre (Paul Brändle), Steel-Drums (Rick Hollander), Mandoline (Matt Adomeit) und Querflöte (Brian Levy). Eine Reise in die indische Musikwelt, sehr sphärisch angelegt. Ein leises Abklingen, während die Musiker zu den „Hauptinstrumenten“ Jazzgitarre, Drumset, Kontrabass und Tenor-Saxophon wechseln, um mit voller Kraft ihr Können zu zeigen.
Insgesamt immer wieder erstaunlich, über welches Potential die Songs der Fab Four verfügen und welche musikalischen Spielräume für Interpretation und Improvisation sie bieten. Meisterhaft von den vier Profi-Jazzern vor vollem Haus umgesetzt (okay, okay… „volles Haus“ heißt ausverkauft mit vielen leeren Stühlen wegen der 25%-Regel 🙂 ).
Freuen wir uns also auf hoffentlich bald wieder stattfindende weitere Konzerte dieser Klasse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: